Leichtathletik

14. Mai 2017 Internationales Läufermeeting in Pliezhausen

Nächste DM Norm für Flo

Beim Internationalen Läufermeeting in Pliezhausen hat Flo Bremm die nächste Norm für die Deutschen Jugendmeisterschaften abgehakt. In Pliezhausen gab es wieder tolle Leistungen zu bestaunen. Insgesamt waren Athleten aus 16 Nationen am Start. Flo hatte diesmal über die 2.000 m Hindernis Strecke gemeldet wo insgesamt 41 Läufer aus verschiedenen Altersklassen am Start waren. Im B-Lauf zeigte Flo bei leichtem Regen von Beginn an ein sehr konzentriertes Rennen welches er dann auf der Zielgeraden auch für sich entscheiden konnte. In 6:05,67 min erzielte er eine neue persönliche Bestleistung. Die DM Norm von 6:30,00 konnte er deutlich unterbieten. In seiner Altersklasse U18 war er am Ende ganz oben auf dem Siegertreppchen.
Sehr zufrieden zeigte sich auch Landestrainer Jörg Stäcker. Denn mit Martin Grau (Männer), Niklas Buchholz (U20) und Flo (U18) waren alle Sieger über die 2.000 m Hindernis vom Stützpunkt Fürth/Erlangen.

Ergebnisliste:

 

9. Mai 2017 Erlanger Bahnlaufserie

DM Norm für Flo über 1.500 m

Am dritten Veranstaltungstag der Erlanger Bahnlaufserie standen die 1.500 m auf dem Programm. Flo Bremm (U18) war im ersten von drei Läufen am Start. Nach gutem Beginn fehlte ihm dann leider etwas der Mut um an der Spitzengruppe dran zubleiben. Am Ende standen 4:10,12 min zu Buche und Platz vier im Gesamtranking. Die Norm für die Deutsche Jugendmeisterschaften in Ulm hat er klar erfüllt (4:13,20 min).

Nächster Start von Flo ist am Sonntag, 14. Mai, in Pliezhausen.
Dann steht die 2.000 m Hindernisstrecke auf dem Programm.

Ergebnisliste:

 

7. Mai 2017 City Lauf in Ansbach

TVL Läufer mit tollen Platzierungen beim Ansbacher Citylauf

Viel Grund zur Freude hatten die TVL Starter beim 17. Ansbacher City Lauf.
Im ersten Lauf der Schüler/innen war Romy Stritzel (Jahrgang 2009) schnellstes Mädchen in 5:59,5 min. Im zweiten Lauf der Schülerklasse war Ronja Stritzel (Jahrgang 2007) in 5:20,8 min ebenfalls nicht zu schlagen und stand am Ende ganz oben auf dem Treppchen. Im dritten Schülerlauf war Robin Stritzel (Jahrgang 2005) am Start. Auch er konnte wie schon seine beiden Schwestern überzeugen. Im Gesamtlauf belegte Robin den zweiten Platz, in seiner Altersklasse war er in 10:34,9 min. ebenfalls ganz oben auf dem Siegerpodest anzutreffen. Im vierten Lauf der Schülerklasse (Jahrgang 2002 bis 2004) war Lukas Oberseider nicht zu schlagen. Der 13-jährige gewann hauchdünn in 9:56,3 min vor dem Zweitplatzierten (9:56,8 min). Dritter im Gesamteinlauf wurde Simon Körber (Jahrgang 2002) in 10:38,00 min. In seiner Altersklasse M15 belegte Simon den ersten Rang. Stina Luber W15 finishte als viertschnellstes Mädchen in 12:18,2 min.

Um 15.00 Uhr war der Startschuss zum Hauptrennen über 10 km, Halbmarathon und 6,5 km Hobbylauf. Simon Bauer (U23) konnte seinen Titel über 10 km aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen. In 33:34,4 min erzielte er sogar eine neue persönliche Bestleistung. Platz 16 im Hauptlauf ging an Philipp Schmitt. Auch er konnte sich in 38:52,4 min über eine neue Bestleistung freuen. Das Trio vervollständigte Hannes Riess. Mit nur drei Trainingseinheiten als Vorbereitung (zwei Dauerläufe und die Maiwanderung) finishte Hannes in 40:51,9 min auf Rang 21. Die Mannschaftswertung über 10 km ging wie bereits im Vorjahr an das TVL Trio. Ihre Siegerzeit: 1:53:18,7 Std.
Im Hobbylauf war Erwin Scheibenberger aus Bieg für den TVL am Start. Im Gesamtranking kam Erwin auf Rang 56 in 34:57,4 min. In seiner Altersklasse M60 bedeutete dies ebenfalls den ersten Rang.
Herzlichen Glückwunsch allen TVL Startern.

Ergebnisliste:

 

06. Mai 2017 Mittelfränkische Meisterschaften und KM Block Leutershausen

3 Kreismeistertitel an den TVL

4 Athleten des TVL stellten sich der Herausforderung eines Blockwettkampfs, der 3 gemeinsame Disziplinen Sprint, Hürden und Weitsprung als Grundlage enthält. Dazu kommen noch zwei Spezialdisziplinen aus den Kategorien Lauf, Sprung oder Wurf. V.a der Hürdenlauf stellt immer eine besondere Schwierigkeit dar, insbesondere zu diesem frühen Saisontermin.

Robin Stritzel versuchte sich erstmals im Block Lauf und konnte in einem ausgeglichenen Wettkampf den Kreismeistertitel in der M12 erringen.

Auch Nick Stieber M13 kam gut durch seinen Premierenwettbewerb Wurf, war hier allerdings ohne direkte Konkurrenz.

Stina Luber in der W15 war nicht ganz zufrieden mit ihren Ergebnissen, konnte aber durch ihren Gesamtplatz 7 den Kreismeistertitel für sich beanspruchen.

 

Simon Körber hatte ausgesprochenes Pech als er nach perfektem Hürdenbeginn an der dritten Hürde strauchelte, stürzte und dadurch wertvolle Punkte verlor. 

 Viele fleißige Helfer der LA- Abteilung sorgten dafür, dass die Durchführung der Wettkämpfe und die Betreuung der Athleten wie immer perfekt gelangen. Vielen Dank an alle helfenden Hände.

 

Ergebnisliste:

Fotos (Jörg Behrendt):

 

Fundsache: rote Trainingsjacke weiblich Größe 152

29. April 2017 KM Vierkampf Ansbach

Mit 4 Teilnehmern war der TVL bei der Bahneröffnung vertreten. Ein feines Hochsprungergebnis erzielte Simon Körber mit der Einstellung des (ur)alten Vereinsrekordes der M15 mit übersprungenen 1,64m. Pech bei seinem letzten Versuch als er nur knapp mit der Wade die Latte streifte. Stina Luber bestätigte mit 8,29m ihre gute Kugelstoßform des Werfertages. Tom und Connor Staunton starteten in ihrem ersten Stadion-Wettkampf im Vierkampf in der M12. Leider verletzte sich Connor beim Weitsprung und konnte den Wettbewerb nicht beenden. Sein Bruder belegte nach einem ausgeglichenen Wettkampf den 2. Platz.

Ergebnisliste:

29. April 2017 Telis Challenge in Regensburg

Simon Bauer startet mit neuer Bestleistung in die Saison


Bei der Regensburger 3.000 m Challenge erreichte Simon Bauer im ersten Saisonrennen auf der Bahn über 3.000 m eine neue Bestzeit. In 9:12,08 min erreichte Simon im Lauf der Männer den 13. Rang. Seine Bestzeit aus dem Vorjahr stand bei 9:14,72 min.

Ergebnisliste:

 

22. April 2017 Leutershausen 37.Werfertag

Schon traditionell wird die Bahnsaison der Leichtathleten im Kreis Ansbach mit dem Werfertag in Leutershausen eröffnet. Zudem wurden gleich die ersten Kreismeistertitel vergeben. Widrige Wetterbedingungen machte es den Athleten nicht einfach.
Nach 2016 wurde zum zweiten Mal ein Wettbewerb der Kinderleichtathletik angeboten. Hier konnten sich Ronja Stritzel und Ferdinand Kohl beide W/M 10 vom Gastgeber in die Siegerlisten eintragen. Beide konnten in drei von vier Einzeldisziplinen die beste Leistung erzielen.

 

Ergebnisliste

Bilder (Jörg Behrendt)

 

FLZ Bericht von Jörg Behrendt:

Einmal mehr spielte das Wetter beim traditionellen Werfertag des TV Leutershausen nicht mit. Wie schon im Vorjahr machten Kälte, Wind und teilweise starker Regen den 71 Athleten aus 14 Vereinen  zu schaffen. Und nicht nur ihnen – auch die über 30 Helfer des Teams um Helge Dreßler, welche bis zu sechs Stunden in der Kälte ausharren mussten, war es eine besondere Herausforderung.  Trotz der widrigen Bedingungen fielen im Lindenhain-Stadion aber doch etliche Normen für überregionale Titelkämpfe.

In der Altersklassen U20 knackte Robert Grau (TSV Ansbach) mit seinen Speerwurf von 55,50 m die Norm für die Süddeutsche U23-Meisterschaften.  Jan Niklas Kulms (TSV Dinkelsbühl) und Jan Arzt (TSV Ansbach) lieferten sich in der U18 einen hochklassigen Zweikampf, zweimal siegte Kulms, einmal Arzt. Benedikt Uhl (TSV Ansbach) dominierte die Konkurrenz der Vierzehnjährigen und sicherte sich dreimal die B-Quali für die Bayerischen Meisterschaften.  Bei den Dreizehnjährigen konnte sich ein starker Lukas Kleinschrodt (TSV Ansbach) gegen die Dinkelsbühler Konkurrenz von Valentin Schenk und Matthias Bergmiller behaupten. Zweimal setzte sich Janosch Bimüller (TSV Ipsheim) bei den zwölfjährigen Buben durch.  Bei den Frauen erzielte sich Rica Wüllscheid (TSV Scheinfeld) zweimal als die Tagesbestweite. Mit dem Speer erwies sich aber Jennifer Vogt (TSV Ansbach) mit ausgezeichneten 36,02 m als die Tagesbeste. Luisa Himmler (TSV Ansbach) setzte sich in der U18 mit der Kugel klar gegen ihre Vereinskollegin Marie Lechner durch, beim Speerwurf revanchierte sich letztere denkbar knapp mit einem Zentimeter Vorsprung.  Zweimal siegte Pia Schweitzer (TSV Dinkelsbühl) in der U18, mit dem Speer war hingegen Jessica Lummer (TSV Ansbach) die Bessere. Ihre Vereinskameradin Katharina Keuerleber glänzte mit sehr guten Ergebnissen bei den Vierzehnjährigen. Die Seniorinnen des TSV Ansbach mit Jutta Schoeppe, Agnes Düll und Heidi Pohl konnte sich auch über gute Resultate und teilweise erste Normerfüllungen für die Deutschen Meisterschaften freuen. Bei den Senioren waren es wie gewohnt die unverwüstlichen Hartmut Pauli (TSV Windsbach)  und Karlhein Seyerlein (TV Leutershausen). Die Vertreter des Leichtathletikkreises Ansbach ermittelten auch ihre Kreismeister. Hier dominierte der TSV Ansbach mit 24 Titel deutlich. Zehn Titel gingen an den TSV Dinkelsbühl, neun an den TV Leutershausen, fünf an den TuS Feuchtwangen und vier an den TSV Windsbach.
Für die Zehn- und Elfjährigen stand ein Vierkampf angelehnt an die Regeln der “Kinderleichtathletik” auf dem Programm – dreimal wurde geworfen, zum Abschluss  folgte ein Stadioncrosslauf.

 

 

 

Fundsache: weiße Damenweste beim Speerwurf liegen geblieben

April 2017 Trainingslager

Trainingslager in Zinnowitz 2017

Florian Bremm ist für zwei Wochen mit dem DLV C-Kader nach Zinnowitz gereist.
Auf der Insel Usedom bereitet sich der fast 17-jährige auf die anstehende Sommersaison vor.

Flo, dritter von Rechts, hintere Reihe

1. April 2017 Neuhauser Straßenlauf

Bei sommerlichen Bedinungen wurden im Rahmen des 25. Neuhauser Straßenlaufs die Bayerischen Meisterschaften über 10km ausgetragen. Vom TVL hatten Simon Bauer und Florian Bremm gemeldet. Florian (M18) feierte seine Premiere im 10 km Lauf. Aufgrund seines Jahrgangs startete Flo in der offenen Wertung.  Die anvisierte Zeit von beiden um 33:00 Minuten machte der Gegenwind schon auf der ersten Runde zunichte. Beide liefen bis zur 7 km Marke gemeinsam, dann konnte Simon das Tempo leider nicht mehr halten. Flo erreichte als 23. in 34:30 min das Ziel. Simon als 36. in 35:18 min. Im Ranking der U23 belegte Simon den 7. Rang.

 Video: Jörg Stäcker

 

Ergebnisse:

 



 

 

 

18. März 2017 Hallenkreismeisterschaften in Ansbach

Mit einer kleinen Abordnung war die LA- Abteilung bei den Kreismeisterschaften der Altersklassen U14 und U16 vertreten. Simon Körber startete als Solist in der M15, Stina Luber in der W15, Mirelle Keitel W14 und Tom (im Bild links) und Connor Staunton (Bild rechts) schnupperten erstmalig Wettkampfluft in der M12. Alle absolvierten einen Dreikampf mit Sprint, Kugelstoß und Hochsprung. Zusätzlich drehten Simon und Connor noch 8 schnelle Hallenrunden. Eine Mixed-Staffel aus Ansbach und Leutershausen mit den Staunton-Zwillingen rundete den abwechslungsreichen Wettkampftag ab.

Ergebnisliste:

12. März 2017 Hallenmehrkampf in Leutershausen

Die Leichtathletikabteilung hatte zum 18. Hallenmehrkampf gerufen und es kamen 45 Schüler und Jugendliche, um sich in 4 verschiedenen Disziplinen zu messen. Neben Hallensprint und einem Mehrrunden-Hallencrosslauf standen Medball bzw. Kugelstoß und erstmalig ein Hoch-Weitsprung auf dem Wettkampfplan. Abgerundet wurde die Veranstaltung durch ein reichhaltiges Kuchenbuffett und Heiß-und Kaltgetränke. In die Wertung der drei verschieden Startgruppen kamen jeweils die Ranglistenpunkte der jeweiligen Disziplin, so dass die Idealpunktzahl von 4 Punkten das heißumkämpfte Ziel der jungen Leichtathleten war. Mit Eifer und großem Engagement absolvierten die Nachwuchssportler ihre Wettkämpfe und durften sich am Schluss über eine schöne Urkunde freuen.

Ergebnisse U10

Ergebnisse U16


Ergebnisse: U12

 

11. März 2017 Deutsche Meisterschaften Crosslauf in Löningen

Florian Bremm holt Bronze

Nach 2011 und 2014 wurde im niedersächsischen Löningen erneut die Deutschen Crosslauf-meisterschaften ausgetragen. Sonniges Wetter und eine gute Strecke sorgten für nahezu perfekte Laufbedingungen.

Vom TVL waren Florian Bremm (U18) und Simon Bauer (U23) nach Löningen gereist.
Auf dem 4,36 km langen Rasenrundkurs hielt sich Flo von Beginn an in der Spitzengruppe. Nach der Hälfte des Rennens hatte sich dann ein Trio vom Feld abgesetzt, immer noch mit dabei der fast 17-jährige Athlet vom TVL. Erst als der spätere Sieger Elias Schreml (14:06 min) von der LG Olympia Dortmund auf der Schlußrunde das Tempo verschärfte konnte Flo nicht mehr folgen. Im Endspurt auf der Zielgeraden ging Silber an Louis Pape aus Berlin in 14:13 min, Flo holte sich mit 1 Sekunde Rückstand die Bronzemedaille.
Im Rennen der U23 über 8,23 km hatte Simon ebenfalls einen guten Start erwischt. Doch nach zwei Runden bekam Simon starkes Seitenstechen und konnte dem Tempo seiner Gruppe nicht mehr folgen. Simon kämpfte sich trotzdem ins Ziel und belegte in 29:12 min den 34. Rang.

Video:

Ergebnisliste: U23

Fotos: Jörg Behrendt

Ergebnisliste U18

 

 

18. Februar 2017 Hallenwettkampf in Ansbach

Am vergangenen Samstag waren 17 Kinder des TVL beim Hallensportfest vertreten. Die Kinder mussten 30m , 30m Hindernislauf, Medizinballstoßen und einen Hoch-Weit-Sprung bewältigen. Am Ende lief die U8 Mannschaft noch eine 4x1 Runden Staffel und die zwei U10 Mannschaften einen 6 Runden Hindernislauf. Dies  meisterten alle mit Bravour. Am Ende belegten "die TVL Flitzer" der unter Achtjährigen den 2. Platz. Bei der U10 kamen die noch jüngere Mannschaft "die roten Teufel" auf den 7. Platz. Der ältere Jahrgang " The red Runners" gewann überraschend gegen starke Konkurrenz die Goldmedaille. Super habt ihr das alle gemacht!

 

19. Februar 2017 Bayerische Crossmeisterschaften in Kemmern

Platz zwei und fünf bei den Bayerischen

Florian Bremm hat bei den Bayerischen Crossmeisterschaften in Kemmern die Silbermedaille gewonnen. Der 16-jährige musste sich auf der anspruchsvollen 3.750 m langen Strecke nur dem Triathleten Simon Henseleit um 3 Sekunden geschlagen geben. Im Gesamteinlauf der U20 und U18 belegte Flo mit seiner Zeit von 11:51 min den vierten Rang.
Im Rennen der Männer und U23 Athleten war Simon Bauer am Start. Diese hatten ebenfalls die 1.250 m lange Strecke dreimal zu durchlaufen. In 11:59 min belegte Simon im Gesamteinlauf den 14. Rang. In der Wertung der U23 Läufer konnte sich Simon über einen guten fünften Rang freuen. Simon fehlte nur 1 Sekunde auf Rang vier und sechs Sekunden auf Bronze.
Ergebnisliste:
Fotos: Jörg Behrendt

 

 

12. Februar Nordbayerische Hallenmeisterschaften U16 Fürth

Eine neue Bestleistung über 800 m erzielte Simon Körber M15 bei den Nordbayerischen Hallenmeisterschaften in Fürth. In 2:31,32 sec. belegte Simon den 4. Rang. Die ersten 400 m ging Simon etwas zu schnell an so dass auf der letzten Runde die Kraft fehlte.

 

 

4. Februar 2017 Senioren Sportfest Fürth

 

Mit den Deutschen Hallenmeisterschaften im Blickpunkt, die Anfang März in Erfurt stattfinden, traten etliche westmittelfränkische Leichtathleten beim 28. Senioren-Hallensportfest des LAC Quelle in Fürth an. Durchwegs gute Leistungen bei der deutschlandweit anerkannten und sehr gut besuchten Traditionsveranstaltung sowie eine ausgezeichnete Organisationsind eine Selbstverständlichkeit.

 Mehrkämpfer Karlheinz Seyerlein (TV Leutershausen) schaut nicht mehr auf Bestleistungen. „Jedes Jahr ist man ein Jahr älter“,meinte der fast 77-Jährige und freut sich, noch aktiv im Senioren-Sportgeschehen mitmischen zu können. In der Quelle-Halle absolvierte der vielseitige Athlet seinen persönlichen Mehrkampf. Über 60 m der M75 belegte er in 10,04 sec den dritten Platz. Das 100m-Rennen konnte er in 16,50 sec klar für sich entscheiden. Es folgte in 34:57 sec ein zweiter Platz hinter dem Vaterstettener Ausnahmeläufer Guido Müller. Beim Weitsprung belegte er mit seinen im letzten Versuch erzielten 3,27 m knapp geschlagen den dritten Platz. Beim Kugelstoß reichten seine 7,25 m im Feld der zahlreichen Spezialisten nur zu Rang neun.
Bericht und Foto: Jörg Behrendt

28. Januar 2017 Bayerische Hallenmeisterschaften in Fürth

Titel für Flo Bremm

Bei den Bayerischen Hallenmeisterschaften in der Fürther Leichtathletik Halle konnte Flo Bremm (U18) seinen Titel über 3.000m aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen. Seine Zeit: 9:14,57 min. Herzlichen Glückwunsch
Ergebnisliste

:

 

22. Januar 2017 Mittelfränkische Meisterschaften Cross in Eckental

Gute Leistung von Simon Bauer über die Langstrecke

Einen wunderschönen Wintertag hatten die Crossläufer bei den Bezirksmeisterschaften in Eckental erwischt. Die Kälte der Nacht hatte sich verzogen und strahlender Sonnenschein lud förmlich zum Laufen ein. Als erster Starter des TVL war Bastian Schriebel im Rennen der U14 am Start. Zu Beginn des Rennens lief Basti etwas verhalten, konnte dann aber noch einige Konkurrenten überholen und belgte in der U12 in 9:45 min den 12. Rang. Im zweiten Rennen um die Bezirkstitel ging Louisa Müller an den Start. Die 12-jährige belegte über die 1.900 m den neunten Rang in 10:28 min. Johannes Müller ist seit Jahresbeginn in der U16 startberechtigt. Der 14-jährige belgte im Endklassement Rang 6 und benötigte für die 1.900 m 9:23 min.
Mit ca. 6.500 m hatten die Männer und Junioren die längste Strecke zu laufen. Mit 65 Startern war dies auch das größte Teilnehmerfeld des Tages. Simon Bauer vom TVL ging das Rennen sehr couragiert an und war immer in einer vorderen Verfolgergruppe zu finden. Am Ende reichte es für Simon im Endklassement aller Teilnehmer für einen guten siebten Rang in 21:45 min. Sieger des Rennes war Martin Grau, Deutscher Hindernismeister von 2015, seine Siegerzeit 21:16 min. Im Ranking der Junioren um die Bezirksmeisterschaft verfehlte Simon als vierter knapp das Podest.
Bilder: Jörg Behrendt
Ergebnisliste:


 

15. Januar 2017 Nordbayerische Hallenmeisterschaften Fürth

Oli Kiefner ging bei den Nordbayerischen Hallenmeisterschaften in Fürth über 1.500 m an den Start. Seit Beginn dieses Jahres gehört Oli der Männerklasse an. Die ersten 600 m ging er etwas zu flott an. Am Ende zeigte die Uhr 4:33:99 min.

6. Januar Wanderung Oberdombach


Einer schönen Tradition folgend wanderten die LA-Teenies mit ihren zwei Trainern zum Jahresauftakt nach Oberdombach. Ziel war auch heuer wieder der Currywursttempel im Gasthaus Vogel, wo wir uns von dem strammen Marsch im Fackelschein durch klirrende Kälte (-13°) und knirschendem Schnee bei Drinks und schon erwähnter Currywurst erholten und aufwärmten. 

Nach der körperlich Stärkung ging es ans geistige Wohl mit einem Pub-Quiz incl. Wissens-, Schätz- und Kreativfragen. Wir hoffen also, dass das neue Vereinsheim die gewünschte Champagnerdusche und einen X-Box Raum bekommt.

 

Happy New Year: Auf ein neues erfolgreiches Sportjahr 2017!!!

Zusätzliche Informationen