Leichtathletik

19.06.2016 mittelfränkische Meisterschaften Diskus in Ochenbruck

Ochenbruck war Ausrichter der mittelfränkischen Meisterschaften im Diskuswerfen. Speerwurf und Kugelstoßen wurden als Rahmenwettbewerb mit angeboten. Mit Stina Luber W14 und Ruby Emmert W15 waren zwei Mädels vom TVL am Start. Stina konnte sich im Kugelstoßen mit 7,40 m über eine neue Bestleistung freuen. Mit dem Diskus erzielte sie 18,76 m und landete in der Bezirkswertung auf dem 3. Rang. Im Speerwurf konnte sie ihr gutes Ergebnis der Vorwoche mit 27,53 m bestätigen und landete hier auf Platz 3 im Gesamtranking.
Ruby ging ebenfalls in allen drei Disziplinen an den Start. Mit der Kugel ging sie am Ende mit 7,53 m und Rang drei in die Wertung. Jeweils Rang zwei erreichte die stets gut gelaunte Ruby mit Diskus und Speer mit 18,09 m und 23,30 m.

18./19.06.2016 Bayerische Blockwettkämpfe in Aichach

Julia Oberseider und Simon Körber hatten sich über die B-Norm für die bayerischen Blockwettkämpfe der Altersklasse U16 in Aichach qualifiziert. Julia war bereits am Samstag im Block Wurf am Start. Mit 2072 Punkten verfehlte sie ihre Bestleistung nur denkbar knapp und erreichte im Endklassement den 10. Platz. Gute Ergebnisse erzielte Julia mit der Kugel und im Diskuswurf mit 8,34 m und 19,18 m. Über 100 m und 80 m Hürden blieb sie mit 14,90 sec. und 15,23 sec. im Rahmen ihrer Möglichkeiten. Beim Weitsprung hatte sie mit leichten Hüftproblemen zu kämpfen und landete deshalb leider nur bei 4,28 m.
Am Sonntag ging Simon im Block Lauf ins Rennen. Er musste gleich mit seiner Wackeldisziplin dem Weitsprung starten. Hier hatte er mit Anlaufproblemen zu kämpfen und kam über 4,23 m nicht hinaus. Über 80 m Hürden gelang ihm dann in 14,46 sec. ein neuer Hausrekord, ebenfalls mit dem 200 Gramm Ball mit genau 44 m. Über 100 m lieferte er dann bei leichten Gegenwind in 14,42 sec. ein solides Ergebnis ab. Im abschließenden 2.000 m Lauf lief Simon ein couragiertes Rennen und wurde mit einer neuen Bestleistung 7:33,94 sec. belohnt. Im Gesamtergebnis landete Simon mit 2047 Punkten auf dem 11. Platz

11. Juni 2016 bayerische Seniorenmeisterschaften in Regensburg

2 x Bronze für Karlheinz

In Regensburg ermittelten die Senioren ihre bayerischen Meister im Lauf/Sprung.
Vom TVL war Karlheinz Seyerlein am Start. Der 76-jährige holte über 100 m und 200m jeweils Bronze
in 16,15 sec. und 33,86 sec.

Ergebnisliste:

Foto: Jörg Behrendt

 

11. Juni 2016 mittelfränkische Meisterschaften in Herzogenaurach

Lohnender Abstecher nach Herzogenaurach

Bei den mittelfränkischen Meisterschaften in Herzogenaurach war der TV Leutershausen mit 5 Aktiven am Start, die jeweils 2 Disziplinen absolvierten. Stina Luber und Simon Körber errangen dabei zwei Vizetitel.

Neben einigen guten Platzierungen wurden auch etliche neue persönliche Bestleistungen erzielt:

W14
Stina Luber:
2.Platz im Speerwurf mit 28,01m (B-Quali für die bayerischen Meisterschaften erfüllt)

M14
Simon Körber:
2.Platz im 800m Lauf mit 2:37,65min

W15
Julia Oberseider :
4.Platz im Weitsprung mit 4,68m
5.Platz im Kugelstoß mit 8,57m
Ruby Emmert :
7.Platz im Speerwurf mit 23,48m


Die weiteren Leistungen findet Ihr in der Ergebnisliste:

 

4. Juni 2016 Laufnacht in Regensburg

Simon und Flo pulverisieren ihre Bestleistungen

Mit drei Startern war der TVL bei der Laufnacht in Regensburg vertreten. Das Meeting findet nicht nur bei Athleten in Deutschland guten Anklang, insgesamt waren Teilnehmer aus bis zu 20 Nationalitäten am Start. Die guten Bedingungen nutzten Simon Bauer und Florian Bremm und verbesserten ihren Bestleistungen erheblich. Als erster des Trios war Oli Kiefner U20 über 800m am Start. Die ersten 400 m liefen noch nach Plan. Doch nach 600 m wurden die Beine immer schwerer. In 2:09,48 min blieb Oli etwas hinter den Erwartungen zurück.
Im dritten von vier Zeitläufen und in zweiter Startreihe war Florian Bremm über 1.500 m in der Startliste notiert. Der U18 Athlet zündete diesmal von Beginn an den Turbo und befand sich nach Beginn des Rennens gleich im vorderen Mittelfeld. Die angepeilten Zwischenzeiten für eine Endzeit von 4:10,00 konnte Florian immer unterbieten. Auf den letzten 300 m erhöhte er noch mal das Tempo und zog noch an einigen Athleten vorbei. Am Ende belegte er in seinen Lauf unter 19 Startern den vierten Rang. In seiner Alterklasse U18 bedeutete dies Rang 5 und drittbester Deutscher Starter. In 4:03,95 min unterbot er die Norm für die Deutschen Jugendmeisterschaften von 4:13,20 min deutlich. Seine Bestleistung steigerte Flo um 13 Sekunden.
Simon Bauer musste lange auf seinen Start über 5.000 m warten. Im letzen Rennen der Laufnacht durfte er endlich ran. Und es wurde höchste Zeit, denn ein Unwetter war im Anmarsch. Auf den ersten 2.400 m lief es für Simon ziemlich gut. Er konnte in einer Gruppe mitlaufen und die anvisierten Zwischenzeiten für eine Endzeit von 16:00,00 konnte er immer gut unterbieten. Doch dann wurde die Gruppe zusehends kleiner und Simon musste etliche Runden alleine laufen und die Zeiten wurden leider langsamer. Dank einer guten Schlussrunde konnte der dann in 16:01,21 min seine Bestleistung um über 30 Sekunden verbessern!.

Ergebnisliste:

Fotos von Theo Kiefner:

 

 

28. Mai Blockwettkämpfe Bezirk und KM

Vielen Dank für Eure Teilnahme an den Bezirksmeisterschaften in den Blockwettkämpfen und den Kreismeisterschaften U16 und U14 sowie 3-Kampf U12.

Leider konnten wir am Ende der Veranstaltung aufgrund eines technischen Defektes der Drucker keine Urkunden mehr ausstellen. Leider lassen sich manchmal solche Unannehmlichkeiten nicht vermeiden.

Wir bitten Euch hiermit um Nachsicht und danken für Euer Verständnis.

Unter der Rubrik "Veranstaltungen" findet Ihr eine PDF-Datei für den Urkundendruck

Die Leichtathletikabteilung des TV Leutershausen

28. Mai Blockwettkämpfe und 3-Kampf in Leutershausen

Beim diesjährigen Blockwettkampf wurden neben den Kreismeistern auch die Bezirksmeiter in der Altersklasse U16 ermittelt. Insgesamt waren 115 Teilnehmer in den verschiedenen Altersklassen am Start.
Vom TVL waren in der Alterklasse U12 im Dreikampf Isabel Ammon, Melina Oberseider und Robin Stritzel im Rennen. Wobei Robin in allen drei Disziplinen mit guten Leistungen überzeugte.
Im Blockwettkampf Sprint/Sprung der Klasse W13 war Mirelle Keitel am Start. Für sie gab es eine neue Bestleistung im Weitsprung mit 3,98 m.
Im Block Lauf männlich M14 konnte sich Simon Körber über Platz zwei in der Bezirkswertung freuen. Mit 2058 Punkten erreichte er zumindest die B-Quali für die Bayerischen Blockwettkämpfe. Für Simon gab es auch im Weitsprung mit 4,52 m eine neue Bestleistung. In der Klasse W15 im Block Wurf waren mit Julia Oberseider, Ruby Emmert und Nicola Lebküchner drei Mädels in den Startblöcken. Julia erreichte wie Simon in der Bezirkswertung den zweiten Rang und auch sie erfüllte mit 2077 Punkten die B-Quali für die Bayerischen. Im Weitsprung machte es Julia jedoch etwas spannend. Nach zwei ungülten Versuchen landete sie mit einem Sicherheitssprung auf 4,45m. Eine neue Bestleistung gab es über 100m in 14,75 sec. und mit 8,29 im Kugelstoßen. Auf Platz drei der Bezirkswertung landete Ruby mit 1.936 Punkten. Eine neue Bestleistung gab es für sie im Diskuswurf mit 18,82 m. Mit 1.795 Punkten landete Nicola auf dem 5. Rang der Bezirkswertung.
Foto: Jörg Behrendt

 

 

15. Mai 2016 U18 Länderkampf in Brixen

Neue Bestzeit für Flo über 800 m

Der U18 Ländervergleich in Brixen feierte dieses Jahr bereits seine 34 Ausgabe. 16 Teams waren der Einladung nach Südtirol gefolgt, 12 Teams aus Italien, dazu eine Auswahl aus dem Tessin, Slowenien, Bayern und Baden-Württemberg. Gesamtsieger der Veranstaltung wurde das Team aus Baden-Württemberg. Bayern landete im Endklassement auf dem 7. Rang.
Die Reise für Flo hat sich auf jeden Fall gelohnt. Er tritt die Heimfahrt mit einer neuen Bestleistung über 800 m an und hat wieder neue Erfahrungen sammeln können. Im langsameren von zwei Läufen belegte Flo den vierten Platz und steigerte seine Bestleitung um 1,6 sec. auf nunmehr 2:00,64 sec.
Glückwunsch Flo.
Foto: running.bz.it

Ergebnisliste:

 

 

14. Mai 2016 Herzogenaurach

Oli meets Yohan

Unter den Augen von Sprintweltmeister Yohan Blake startete Oli Kiefner im Vorprogramm des Adidas Boost Meetings in Herzogenaurach über die 800m. Das starke Teilnehmerfeld der insgesamt 10(!) Zeitläufe ließ auf eine gute Endzeit hoffen. Leider verkrampfte Oli auf den letzten 200Metern zusehends, so dass er nicht in den Bereich der 2min-Schallmauer laufen konnte: 2:05,07 standen auf der Uhr. Aber der Ausflug lohnte sich trotzdem, nicht nur wegen Olis couragierten Laufs, sondern auch wegen der zahlreichen internationalen Top-Athleten, die dieses tolle Lauf-Meeting zu einem sehenswerten Spektakel machten.

12. Mai 2016 Sprinterabend in Gunzenhausen

Schon traditionell richtet der TV Gunzenhausen Donnerstagabend vor Pfingsten seinen Sprinter- und Läuferabend aus. Vom TVL nutzten Julia Oberseider W15, Simon Körber M14 und Senior Karlheinz Seyerlein M75 die Startmöglichkeit.
Hier die Ergebnisse des Trios:
Julia: 100 15,24 und 80 m Hürden 15,16
Simon: 100 14,50 und 80 m Hürden 15,75 (mit fast Sturtz)
Karlheinz: 100 16,10 und 200 m 33,87

Ergebnisliste:

7.Mai 2016 Kinderleichtathletik in Neuendettelsau

Auf einen guten 3.Platz landete unsere U10 Mannschaft beim Kinderleichtathletik-Sportfest. Zuerst mussten die Kinder eine Weitsprungstaffel absolvieren. Danach ging es weiter mit Heulerwerfen und 40m Sprints. Zum Schluß stand noch eine Hindernis-Staffel auf dem Programm. Am Bild seht ihr unsere "Roten Teufel" mit DLV-Maskottchen Jule.Laughing

7. Mai 2016 Rolf-Watter Sportfest in Regensburg

Florian Bremm knackt die Norm für die Deutschen

Beim Rolf-Watter Sportfest im Regensburger Uni-Stadion hakte Florian Bremm schon früh in der Saison die Norm für die Deutschen Jugendmeisterschaften über 3.000 m in Mönchengladbach ab. In 9:06,55 min blieb er erwartungsgemäß unter den geforderten 9:10,00 min. Nach der Hälfte des Rennens sah es allerdings noch nicht so toll aus. Nach einem verbummelten zweiten Kilometer musste Flo auf den letzten 600 m noch mal ordentlich aufs Tempo drücken. Herzlichen Glückwunsch!!

Ergebnisliste:

Sein nächstes Rennen hat Flo am Pfingstsonntag in Brixen.
Dort vertritt er die Farben des Bayerischen Leichtathletikverbandes über 800 m.
Im Wettkampf messen sich Auswahlmannschaften verschiedener Regionen aus Italien, Bayern, Baden-Württemberg, Tessin und Slowenien.

 

7. Mai 2016 Duathlon in Burgoberbach

Simon Bauer macht Ausflug zu den Duathleten

Für die 15. Auflage in Burgoberbach hatte sich auch Simon Bauer vom TVL in die Startliste eintragen lassen.
5 km Laufen, 24 km auf dem Rad und nochmals 5 km Laufen standen auf dem Progamm.
Dass der 20-jährige in guter Laufform ist hatte er in den letzten Wochen schon bewiesen. So war es nicht überraschend, dass
Simon nach den ersten 5 Kilometern im Spitzentrio zu finden war. Doch auf dem Rad musste er so einige Konkurrenten ziehen
lassen und es stellten sich Probleme mit dem Magen ein. Geplagt von Magenkrämpfen ging er dann die letzten 5 km an. Doch dank
seines starken Willens finishte Simon als 10. der Gesamtwertung in 1:20,23 Std.
In seiner Altersklasse TM20 belegte Simon sogar den ersten Rang.

Foto: Jörg Behrendt

 

 

 

30. April 2016 Bahneröffnung in Ansbach

Bei der Bahneröffnung in Ansbach waren Julia Oberseider und Ruby Emmert beide W15 am Start.
Ruby erzielte im 4-Kampf 1.615 Punkte. Neue Bestleistung gab es für Ruby im Weitsprung mit 4,13 m. Julia hatte für die 100 m, Weit und Kugel gemeldet. Über 100 m konnte sie ihre Bestleistung minimal auf 14,92 sec. verbessern. Im Weitsprung kam sie mit ordentlichen 4,55m in die Wertung. Nur mit der Kugel klappt es im Moment nicht so, hier war der weiteste Versuch bei 7,51 m.

Ergebnisliste:

24. April 2016 16. Ansbacher City Lauf

Schnelle TVL Läufer sammeln erste Plätze beim City Lauf

Beim 16. Ansbacher City Lauf zeigten die TVL Läufer gute Laune bei kühlen Bedingungen und sammelten zahlreiche Podestplätze. Im ersten Schülerlauf der Jahrgänge 2008 und 2009 war Romy Stritzel in 5:46,1 min schnellste Mädchen. Im zweiten Schülerlauf holte sich Ronja Stritzel (Jahrgang 2007) in 5:27,9 min den zweiten Platz. Im dritten Schülerlauf (Jahrgang 2004 und 2005) gab es für den TVL gar einen Doppelsieg. Lukas Oberseider gewann in 9:42,6 min vor Robin Stritzel in 10:02,4 der in seiner Altersklasse 2005 schnellster war. Im vierten Schülerlauf der Jahrgänge 2001 bis 2003 siegte unangefochten Mario Mändlein in 8:38,2 min. Platz zwei bei den vierzehnjährigen Jungs ging an Simon Körber in 9:37,8 min. Stina Luber W14 holte sich in 12:35,7 min den 7. Platz.

Um 15.00 Uhr ging es dann auf dem Martin-Luther-Platz heiß her. Hier erfolgte der gemeinsame Startschuß für die Hobby Läufer über 6,5 km, die 10km Läufer und die Halbmarathonis. Vom Start an waren alle TVL Läufer in ihren gemeldeten Läufen in den Spitzengruppen zu sehen. Als schnellste Dame über 6,5 km erwies sich Reinhild Lukas vom TVL in 26:27,7 min. Oli Kiefner finisth in 24:05,2 als Dritter und belegte in seiner Alterklasse U20 den ersten Rang. Erwin Scheibenberger  belegte in 32:37,0 min den zweiten Platz im Hobby Lauf der Klasse M60. Im Hauptlauf über 10 km ging der erste Platz an Simon Bauer (Jahrgang 1996) in 33:40,0 min. Simon steigerte sich gegenüber dem Vorjahr um 1:39 min!! Sein Trainingsfleiss und das Trainingslager in Italien haben sich somit ausbezahlt. Eine neue Bestleistung über 10 km erkämpfte sich Hannes Riess in 39:49,1 min. Dicht dahinter folgte Philipp Schmitt in 40:11,1 min der somit innerhalb von 8 Tagen seinen zweiten Zehner finisht. Das Trio sicherte sich den ersten Platz in der Mannschaftswertung über 10 km in 1:53:40,2 Std.

Ergebnisliste:

Fotogalerie Jörg Behrendt:

 

 

 

17. April MainCityRun Schweinfurt 2016

Beim MainCityRun in Schweinfurt war Philipp Schmitt vom TVL über 10km am Start. Für Philipp der in Unterfanken studiert war es somit schon fast ein kleines Heimspiel. Mit seiner Leistung von 40:18 min lief er recht nah an seine Bestleistung heran.

 

16. April Läufer-Werfertag im Lindenhainstadion

Mit dem 36. Läufer- Werfertag eröffneten die Leichtathleten im Lindenhainstadion die Freiluftsaison 2016. 79 Sportlerinnen und Sportler trotzten dem typischen Aprilwetter. Leider hat die Miniteilnehmerzahl bei den Laufwettbewerben ein inzwischen bedenkliches Ausmaß erreicht. Zum ersten Mal wurde für die Altersklasse U12 parallel ein Kinderleichtathletik Wettbewerb mit Wurf- und Laufdisziplinen durchgeführt. Hier waren 14 Kinder am Start. Am Vielseitigsten zeigte sich der Lokalmatador Robin Stritzel der mit vier Punkten Vorsprung den Sieg einheimste. Über 3.000 m zeigte Reinhild Lukas in ihrem ersten Bahnwettbewerb ein gutes Rennen. Die U23 Läuferin konnte sich in 11:27,9 min sogar über einen neuen Vereinsrekord freuen. Ebenfalls eine neue Bestleistung erzielte Simon Körber M14 über 2000 m in 7:36,1 min.
Auch die Werfer konnten zum Auftakt mit neuen Bestleistungen überzeugen.

Martin Dreßler U20 mit der Kugel und dem Diskus. Julia Oberseider W15 knackte zum ersten Mal die 20 m mit dem Diskus. Stina Luber W14 gelang dies gleich in allen drei Disziplinen ebenso Johannes Müller M13. Yannik Seifert M15 mit der Kugel und dem Diskus.

Foto: Jörg Behrendt

 

März 2016 Trainingslager in Cesenatico

Hier ein paar Eindrücke vom Trainingslager aus Cesenatico

Mit dem BLV waren Simon Bauer und Florian Bremm unterwegs

Fotogalerie:

Video:

13. März 2016 Hallensportfest in Leutershausen

Ein kleines übeimg_0789 - kopierschaubares Teilnehmerfeld war es bei der 17. Auflage beim internen Hallenwettkampf der Leichtathletik Abteilung. Für die Jüngsten galt es in erster Linie Wettkampfluft zu schnuppern und Erfahrungen zu sammeln. In den Altersklassen U12 zeigten sich mit Jana Kreißelmeier W10 und Robin Stritzel M11 vielversprechende Talente. Die Ergebnisse in den älteren Jahrgangsklassen lassen auf eine gute Freiluftsaison hoffen.

Ergebnisliste:

 Klick auf das Bild und du kommst zur Fotogalerie

 

 

 

6. März. 2016 Hallensportfest in Ansbach

Mit 2 Mannschaften traten die unter 10-jährigen Leichtathleten in Ansbach zum Hallensportfest an. Jeder musste einen 5-Kampf aus Medizinballstossen, 30m, 30m Hindernis, 3er-Hopp und einem anstrengenden 7 Runden Hindernislauf absolvieren. Alle waren hochmotiviert und so konnten am Schluss die Silber- und Bronzemedaillen mit nach Hause genommen werden.

                        

oben von links: Philipp Oberseider, Dempsey Whetsel, Melani Mitev, Miriam Hessenauer

unten von links: Leon Albrecht, Franziska Kraft, Ferdinand Kohl, Conny Schmitt, Lena Messel

Zusätzliche Informationen