Leichtathletik

4. Juli 2015 Kreismeisterschaften Mehrkampf in Dinkelsbühl

Drei erste Plätze für TVL Athleten

Nur eine Woche nach den Bayerischen Titelkämpfen war der TSV Dinkelsbühl erneut Ausrichter einer Veranstaltung. Diesmal standen für die Alterskassen U14 die Kreismeisterschaften im Mehrkampf auf dem Programm. Für die Altersklasse U12 fanden Rahmenwettbewerbe statt. Auf Grund der großen Hitze wurde die Veranstaltung auf 10.00 Uhr vorverlegt.
Kreismeisterin im Vierkampf wurde Mirelle Keitel. Die 12-jährige hatte im Hochsprung mit 1,36 m ihr bestes Ergebnis zu verzeichnen. Ebenfalls 1,36 m im Hochsprung schaffte Lukas Oberseider der eine klasse höher am Start war und im Endergebnis mit nur 8 Punkten Differenz auf dem zweiten Rang landete.
Ebenfalls auf Rang zwei in der Kreismeisterschaftswertung landete Simon Körber in der Klasse M 13. Simon hatte seine besten Resultate mit 1,32 m im Hochsprung und mit 40,50 m im Ballwurf.
Die Jüngsten vom TVL konnten noch zwei Siege einfahren. Jannes Lösel gewann den Dreikampf in der Alterklasse M8 (auch er ist einen Jahrgang hochgestartet) und Jana Kreißelmeier gewann den Dreikampf in der Klasse W9. Jana war in 8,44 sec. mit Abstand schnellste Sprinterin ihrer Altersklasse. Platz zwei in der Klasse W8 ging an Ronja Stritzel, auch sie war in ihrer Alterklasse schnellste Sprinterin. Auf Rang vier in der Gesamtwertung kam Conny Schmitt die den Ball am weitesten warf. Spannend verlief der Wettbewerb bei den 10-jährigen Buben. Hier belegte Robin Stritzel den dritten Platz.

Ergebnsliste:

 

27. Juni 2015 Bayerische Meisterschften Blockwettkämpfe in Dinkelsbühl

Mit Julia Oberseider und Nicola Lebküchner hatten sich zwei Sportlerinnen vom TVL für die Bayerischen Titelkämpfe der U16 in Dinkelsbühl qualifiziert. Nach guten Trainingsergebnissen lief es leider nicht so wie erhofft. Julia hatte in beiden Läufen, über 100 m und 80 m Hürden mit Gegenwind zu kämpfen. Im Weitsprung blieb es diesmal auch bei sehr mageren 3,94 m. Nach einer Bestleistung von 33,50 m mit dem Ball trat Julia zum abschließenden 2.000 m Lauf nicht mehr an. Nicola war im Block Wurf am Start und erzielte hier über 100 m in 15,00 sec. eine neue Bestleistung. In den anderen Disziplinen blieb sie leider auch etwas hinter ihren Erwartungen zurück.
Kopf hoch, es kommen auch wieder bessere Tage!

Ergebnisliste:

 

21. Juni 2015 Schwäbische Meisterschaften in Aichach

Mario Mändlein knackt Norm für die Bayerischen

Bei den schwäbischen Meisterschaften in Aichach war Mario Mändlein M14 außer Konkurrenz am Start und unterbot bei seinem ersten 3.000 m Lauf deutlich die Norm für die bayerischen Meisterschaften die am 18. Juli an gleicher Stelle ausgetragen werden. Mit seiner Siegerzeit von 10:17,31 min setzte er sich auf Rang zwei der aktuellen bayerischen Rangliste in seiner Altersklasse.

Ergebnisliste:

Tobias Heller und Mario Mändlein

 

 

13./14. Juni Bayerische Seniorenmeisterschaften Vaterstetten

2 x Bronze für Karlheinz

Mit 2 x Bronze im Gepäck kehrte Karlheinz Seyerlein von den Bayerischen Seniorenmeisterschaften aus Vaterstetten zurück. Der 75-jährige war in sechs Disziplinen am Start. Bei sehr wechselnden Windbedingungen gelang ihm mit 3,42 m ein guter Sprung der dann letztendlich für Bronze reichte. Gut aufgelegt zeigte sich Karlheinz über 200 m wo er in 31,90 sec. eine gute Zeit auf die Bahn legte und zu Platz 4 reichte. Über 100 m gab es in 15,48 sec. eine neue Jahresbestleistung.
In den Wurfdisziplinen lief es dann leider nicht so rund obwohl er im Diskuswurf mit 23,87 m Bronze einheimste.
Seine weiteren Ergebnisse:
Kugel 7,43 und mit dem Speer 14,47 m

13./14. Juni Mittelfränkische Meisterschaften Burghaslach

Zwei Medaillen über 800 m

Die Marktgemeinde Burghaslach war Ausrichter der mittelfränkischen Einzelmeisterschaften. Die guten äußeren Bedingungen konnten vor allem die Weitspringer und Sprinter am Samstag für gute Leistungen nutzen. Julia Oberseider W14 landete im Weitsprung bei 4,61 m und konnte sich über Rang fünf und eine neue Bestleistung freuen. Katharina Thoma ist weiter im Aufschwung und belegte im Weitsprung in der Altersklasse W15 mit 4,48 m Rang sieben. Über 100 m war Katharina in 14,05 sec. beste Sprinterin des TVL, leider war hier der Rückenwind mit 2,1 m minimal zu stark. Neue Bestleistung über 100 m gab es für Nicola Lebküchner in 15,01 sec. Bei Ruby Emmert stoppte die Uhr 14,83 sec.
Die zweite Bestleistung gab es für Nicola im Kugelstoßen mit 7,24 m, Julia Oberseider belegte mit 7,34 m Rang sechs und war im Endklassement einen Rang vor Nicola. Über 80 m Hürden wehte bei Julia der Wind etwas zu stark, in 14,74 sec. belegte sie Rang sieben. Die 4 x 100 m Staffel der Startgemeinschaft kam in 57,03 sec. auf Rang neun.
Gold in der M15 über 800 m ging erwartungsgemäß an den Favoriten Florian Bremm. Seine Zeit: 2:07,03 min. Bronze über die zwei Stadionrunden ging an Simon Körber in der M13 in 2:43,76 min.
Am Sonntag war Christian Riess bei den Männern über 100 und 200 m am Start. Leider hatte er mit dem Wind nicht so viel Glück. Über 100 m lief Christian bei 1,00 m Gegenwind 12,10 sec. und über 200 m bei 1,8 m Gegenwind 24,49 sec. Über 200 m blieb Christian der undankbare vierte Rang.

Ergebnisliste:

Foto: Christian Sereny

 

 

 

6. Juni 2015 Blockwettkämpfe/Dreikampf und Internationaler Fünfkampf

Bei sehr sommerlichern Temperaturen waren 82 Athleten/innen aus 21 Vereinen nach Leuteshausen gekommen. Neben den gewohnten Kreismeisterschaften in den Blockwettkämpfen und dem Dreikampf als Rahmenwettbewerb der U12 feierte der Internationale Fünfkamf der Männer und Senioren seine Premiere im Stadion am Lindenhain. Der Sieg bei den Männern ging an Lokalmatador Hannes Riess. Trotz guter Leistungen reichte es für Karlheinz Seyerlein in der AK M75 nicht ganz zum Sieg. Dritter Starter des TVL war der noch jugendliche Oliver Kiefner der sich bei den 5-Kämpfern im abschließenden 1.500 m Lauf als bester Läufer erwies.
Einen klasse Dreikampf zeigte Lukas Oberseider M11. Er blieb über 50 m in 7,86 sec. zum ersten Mal unter der 8,00 sek. Schallmauer. Bestleistung gab es auch im Ballwurf mit 35,50 m.
Simon Körber M13 überraschte alle mit 4 neuen Bestleistungen in 5 Disziplinen. Vor allem im Weitsprung konnte er sich auf gute 4,46 m steigern. Am Ende mußte er sich im Block Lauf jedoch kanpp geschlagen geben. Mirelle Keitel W12 zeigte im Hochsprung mit 1,36 m ihr bestes Ergebnis.
Im Block Wurf der W14 waren Julia Oberseider und Nicola Lebküchner am Start. Nicola konnte ihre Bestleistung um über 100 Punkte auf 1.836 Zähler steigern. Julia verfehlte die A-Norm für die Bayerischen Blockwettkämpfe nur um 15 Zähler und sammelte 1.985 Punkte.

Foto Jörg Behrendt

Mirelle beim Landeanflug

 

5. Juni 2015 Laufnacht in Regensburg

Mario und Flo laufen Bestleistung über 800 m

Mit ihren Leistungen konnten Mario Mändlein und Florian Bremm bei der diesjährigen Laufnacht im Regensburger Unistadion sehr zufrieden sein. Im A-Lauf der U16 belegte Florian Bremm mit neuer Bestleistung den zweiten Rang. Mit der Zeit von 2:05,46 min hat er zudem die Norm für die Deutschen U16 Meisterschaften geknackt. Im B-Lauf zeigte Mario ein beherztes Rennen und lag lange in Führung. Erst unmittelbar vor dem Ziel mußte er sich geschlagen geben. In der Alterklasse M14 reichte seine Zeit von 2:15,23 min sogar für den ersten Platz und schaftte die Norm für die bayerischen Schülermeisterschaften.

Ergebnisliste:

25. Mai 2015 Crosslauf in Dentlein

Simon Körber gewinnt den Schülerlauf

Bei der zehnten Auflage des Crosslaufes in Dentlein konnte sich Simon Körber vom TVL in die Siegerliste beim Bubenlauf eintragen. Der 13-jährige feierte einen überlegenen Start-Zielsieg. Für die 1.500 Meter lange Strecke benötigte Simon 5:47,1 min.

Fotogalerie von Jörg Behrendt:

 

21. Mai 2015 Sprinter- und Läuferabend in Gunzenhausen

Im Rahmen des Abendsportfestes in Gunzenhausen wurden einige Kreismeistschaftstitel in den Sprintwettbewerben vergeben. Drei davon gingen letztendlich nach Leutershausen. Julia Oberseider W14 holte sich den Titel über 80 m Hürden mit neuer Bestzeit in 15,13 sec. Über 100 m und 200 lag jeweils Christian Riess in der KM-Wertung bei den Männern ganz vorne. Über 100 m reichten 12,08 m und über 200 m 24,40 sec. Zum ersten Mal war auch ein Team der neugegründeten Startgemeinschaft mit dem TSC Neuendettelsau am Start. Die Mädels in der Alterklasse U16 testeten über 4 x 100 m für die anstehenden Wettkämpfe.

Foto: Jörg Behrendt

Fotogalerie von Jörg Behrendt:

Ergebnisliste:

 

 

 

16. Mai Rolf-Watter-Sportfest in Regensburg

Florian Bremm läuft klasse Zeit über 3.000 m

Beim traditionellen Rolf-Watter-Meeting im Regensburger Uni-Stadion legte der 15-jährige Florian Bremm einen klasse Lauf über 3.000 m auf die Bahn. Er steigerte seine Bestleistung um 20 Sekunden auf starke 9:34,41 min. und erfüllte somit gleich die Norm für die deutschen Schülermeisterschaften Anfang August in Köln und die Kadernorm für den bayerischen Leichtathletik-Verband. Im Endklassement der Altersklasse U18 landete er hinter zwei Athleten aus Österreich auf dem dritten Rang. Super Flo!

Foto Jörg Behrendt:

Fotogalerie: Jörg Behrendt

Ergebnisliste:

 

14. Mai 2015 Südbayerische Seniorenmeisterschaften in Bad Aibling

75 Jahre und noch lange nicht müde

So präsentiert sich Karlheinz Seyerlein auch in der neuen Alterklasse. Seit Ende Januar dieses Jahres 75. darf er nun in der neuen Altersklasse an den Start gehen. Sein Wettkampfprogramm wird deswegen aber nicht geringer. Seinen Saisoneinstieg auf der Bahn gab er bei den südbayerischen Seniorenmeisterschaften in Bad Aibling. Fünf Disziplinen mussten es schon sein. Neben den beiden Sprintstrecken 100 m in 15,65 sec. und 200 m 33,03 sec. war er auch im Weitsprung mit 3,31 m unterwegs. Im Diskuswerfen gelang ihm mit 25,45 m ein recht ordentliches Ergebnis. Mit dem Speer will es allerdings nie so recht klappen, der weiteste Wurf landete bei 16,98 m.

 

 

14. Mai 2015 Bayerische Meisterschaften Langstaffeln in Neuendettelsau

Bronze für die U20 Jungs

Nach 2013 holte das TVL-Trio bereits zum zweiten Mal Bronze bei den Bayerischen Langstaffelmeisterschaften. Die Veranstaltung fand diesmal in Neuendettelsau statt, die alles perfekt organisiert hatten. Startläufer war Oliver Kiefner der den Stab nach ca. 2:47,00 min in die Hände von Nico Wolf übergab. Eh Schlußläufer Simon Bauer auf den letzten Metern noch mal alles geben mußte, um den dritten Platz zu verteidigen. Die Endzeit für die Jungs: 8:31,51 min. Nach dem Rennen wurden dann allerdings die Viertplatzierten aus Kitzingen disqualifiziert.
Unsere Mitfavorieten auf eine Medaille in der U16 konnten auf Grund einer gesundheitlichen Absage leider nicht an den Start gehen.
Bild von Jörg Behrendt
Fotogalerie von Jörg Behrendt:

Ergebnisliste:

 

 

2. Mai Mittelfränkische Meisterschaften Blockwettkampf U16 in Dinkelsbühl

Julia Oberseider mit Normerfüllung für bayerische Meisterschaften

Der TSV Dinkelsbühl war Ausrichter der mittelfränkischen Meisterschaften in den Blockwettkämpfen U16. Für einige Athleten ging es beim ersten Start auf der Rundbahn nach dem Winter gleich um Normerfüllungen. Die 14-jährige Julia Oberseider hat die Norm für die bayerischen Meisterschaften Ende Juni an gleicher Stelle erfüllt. Im Block-Lauf hat sie mit 2020 Punkten die angestrebten 2.000 Punkte erreicht und belegte Rang 5 in der Endabrechnung. Allerdings musste sie im abschließenden 2.000 m Lauf noch mal alles geben und lief mit 8:14,59 min wesentlich schneller als erwartet. In den anderen vier Disziplinen sind sicherlich noch Steigerungen möglich. Die zweite Normerfüllung ging auf das Konto von Florian Bremm, der Anfang August bei den deutschen Schülermeisterschaften in Köln an den Start gehen möchte. Hierfür benötigte er neben seiner Hauptstrecke noch eine Zweitnorm aus einem anderen Disziplinblock. Ebenfalls wie Julia war Flo im Block-Lauf am Start. Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit dem Ball, den Hürden und im Weitsprung platzte im 100 m Lauf der Knoten. Mit 13.26 sec bei 1,5 m Gegenwind lief er schneller als erwartet. Im abschließenden 2.000 m Lauf stellte er dann seine derzeit gute Laufform unter Beweis. In 6:20,70 min lief er mit Abstand die schnellste Zeit. Mit 2.235 Punkten belegte er im Endklassement der mittelfränkischen Mieisterschaften den 4. Rang. In der Alterklasse W 14 war Ruby Emmert im Block Sprint/Sprung am Start. Auch für Ruby sind in allen Disziplinen noch Steigerungen möglich. Mit 1.975 Punkten belgete Ruby Rang 7. Nicola Lebküchner hatte für den Block Wurf gemeldet. Mit 1.713 Punkten belegte sie den 4. Platz. Ihr bestes Ergebnis erzielt Nicola über 100 m in 15,48 sec.
Bei den 13-jährigen Buben war Simon Körber im Blockwettkampf-Lauf unterwegs. Hier wurde der Wettkampf als Rahmenwettbewerb ausgetragen. Im Endergebnis belegte Simon mit 1.801 Punkten den zweiten Rang. Er war mit 37,50 m im Ballwurf und über 800 m in 2:40,70 sec. jeweils bester seines Jahrganges. Neues Bestleistungen erzielte er über 75 m in 11,84 sec. und über 60 m Hürden in 11,67 sec.
Bilder von Jörg Behrendt:

Fotogalerie von Jörg Behrendt:

 

26. April 15. Citylauf in Ansbach

TVL Läufer beim Ansbacher Citylauf sehr erfolgreich

Die TVL Läufer konnten beim 15. Ansbach City Lauf mit ihren Ergebnissen mehr als zurfrieden sein. 3 Läufer standen ganz oben auf dem Siegertreppchen. Während die Schülerläufe rund um das Brücken-Center abgewickelt wurden, starteten die 10 km und Hobbyläufer am Martin-Luther-Platz und liefen dann Richtung Neuses und Wasserzell. Im Schülerlauf der Jahrgänge 2004 und 2005 über ca. 1.200 m siegte überlegen Lukas Oberseider in 4:34,3 min. Auf Rang 7 landete Robin Stritzel in 4:54,6 min. Seine Schwester Ronja belegte in der Alterklassse U10 in 5:35,0 min den dritten Rang. Im Lauf der Jahrgänge 2002 und 2003, die ca. 2.400 m zu laufen hatten, landete Simon Körber auf dem 5. Platz in 9:59,5 min. Im vierten Schülerlauf gab es für den TVL sogar einen Doppelsieg. Florian Bremm gewann in 8:11,3 min vor Mario Mändlein der 8:31,9 min benötigte.
Im Hobbylauf über 6,5 km gewann ebenfalls ein Läufer von TVL. Oliver Kiefner, der noch der Jugendklasse angehört, siegte mit ca. 15 Sekunden Vorsprung in guten 23:35,5 min. Helen Schmitt die erstmals über die 6,5 km Strecke an den Start ging, belegte in ihrer Altersklasse der weiblichen Jugend U18 in 34:24,9 min den dritten Platz.
Im Hauptlauf über 10 km konnte sich Simon Bauer (männliche Jugend U20) erneut steigern. Im Gesamtergebnis landete er auf dem Bronzerang. Gegenüber dem Vorjahr konnte er sich um 22 Sekunden steigern und hat nun 35:19,6 min zu Buche stehen. Im Hauptlauf mit dabei waren Philipp Schmitt der in 42:25,3 min finishte und Hannes Riess der nur 3 Sekunden hinter Philipp die Ziellinie überquerte.
Bilder von Jörg Behrendt

Hier die weiteren Starter des TVL:
13. Rang, Florian Brand, Jahrgang 2003 in 10:38,2 min
8. Rang, Stina Luber, Jahrgang 2002 in 12:36,2 min

38. Rang, Johannes Müller, Jahrgang 2003 in 12:38,2 min

 

Bildgalerie von Jörg Behrendt:

 

 

18. April 2015 35. Läufer- Werfertag in Leutershausen

Simon Körber und Simon Bauer gewinnen ihre Läufe

Mit nur 58 Teilnehmern ging der 35. Läufer- Werfertag im Lindenhainstadion über die Bühne. Auch das frühlingshafte Wetter und Sonne pur konnten diesen Negativrekord bei der Bahneröffung nicht verhindern. Dank der vielen fleißigen Helfer lief die Durchführung der Veranstaltung reibungslos ab.
Siege für den TVL holten Simon Körber und Simon Bauer. Simon Körber teilte sich das Rennen über 2.000 m sehr gut ein und übernahm eingangs der letzten Runde die Führung und konnte diese bis ins Ziel verteidigen. Gegenüber dem Vorjahr verbesserte sich der 13-jährige um 37 Sekunden auf 7:44,73 min. Simon Bauer männliche Jugend U20 feierte über 3.000 m einen Start-Ziel-Sieg in 9:48,44 sec.

Gut verbesserte zeigte sich Stina Luber W13 im Speerwurf. Sie steigerte ihre Bestleistung um 7 m auf 22,09 m und belegte mit nur 5 cm Rückstand auf die Siegerin den zweiten Rang. Julia Oberseider W14 belegte bei ihrem ersten Diskuswettbewerb mit 17,45 m ebenfalls den zweiten Platz.

Karlheinz Seyerlein M75 ging in allen drei Wurfdisziplinen an den Start. Sein bestes Ergebnis belgte er mit 25,18 m im Diskuswurf.

Bilder von Jörg Behrendt und hier gehts zur Fotogalerie von Jörg

22. März 2015 Hallensportfest Leutershausen

Mit 38 Teilnehmern war die Beteiligung beim 16. internen Hallensport eher mäßig ausgefallen. Mit einigen zum Teil sehr guten Leistungen konnten die Nachwuchsathleten dagegen überzeugen. Die schnellste Zeit über 30 m legte Ruby Emmert W 14 auf die Bahn und knackte in 4,99 sec. hauchdünn die 5 Sekundenmarke. Nicola Lebküchner war ihr in 5.05 sec. dicht auf den Fersen. Klasse auch die Leistung von Jana Kreißelmeier W9, die 5,40 sec. benötigte. Bei den Jungs war Stefan Wirth M13 in 5,02 sec. der Schnellste, gefolgt vom 10-järigen Robin Stritzel in 5,15 sec. und Lukas Oberseider M11 in 5,18 sec.
Mit 2,17 m im Standweitsprung war Julia Oberseider W14 nicht zu schlagen. Am Nähesten kamen ihr Nicola Lebküchner mit 1,99 m und Verena Krauß W13 mit 1,98. Super auch die Leistung von Elina Lieret W8, die auf 1,70 m kam. Bei den Buben war Lukas Oberseider mit 1,98 m bester Springer.
Im Kugelstoßen hatte wieder Ruby Emmert die Nase vorne, ihr genügten 6,98 m für die beste Weite. Im Medizinballstoßen war Natalie Wiesinger W10 mit 7,14 m eine Klasse für sich. Das beste Ergebnis bei den Buben ging wieder auf das Konto von Lukas Oberseider mit 8,85 m, dicht gefolgt von seinem Cousin Johannes Müller mit 8,03 m.
Im Hallencross war Julia Oberseider in 19,17 sec. flott unterwegs. Zweitbeste Leistung ging auf das Konto von Ruby Emmert in 19,67 sec., nur knapp dahinter kam Verena Krauß in 19,74 sec. Bei den jüngeren Mädels hatte Jana Kreißelmeier in 21,83 sec. knapp die Nase vor Natalie Wiesinger in 21,90 sec. Simon Körber M13 war in 18,39 sec. schnellster bei den Jungs. Ihm folgten Lukas Oberseider in 18,81 sec. und Stefan Wirth in 19,56 sec.
Heiße Duelle mit knappen Ausgang lieferten sich in der Altersklase  M7 Jannes Lösel und Dempsey Whetsel und in der Altersklasse M8 Ferdinand Kohl und Micha Krauß.

Herzlichen Dank unseren Tombola-Sponsoren die uns reichlich unterstützten.

 

 

7. März Hallenkreismeisterschaften in Ansbach

18 Titel für den TVL!

In guter Form zeigten sich unsere 10- 15 Jährigen Athleten in Ansbach, wo die Kreismeistertitel in folgenden Disziplinen vergeben wurden:           35m , 35m Hürden, Hochsprung, Kugelstoßen, 800 m , 4x1Runden Staffel und im Dreikampf.

Der 10-jährige Robin Stritzel zeigte bei seinen ersten Meisterschaften eine überzeugende Leistung und holte sich alle 6 Einzeltitel. Lukas Oberseider holte 5x Gold und 1x Silber mit nach Hause. Die in W12 startende Mirelle Keitel überraschte uns mit ihrem tollen Hochsprungergebnis von 1,36m und schnappte sich, wie auch im 35 m Flach Gold. Stina Luber (W13) wurde in Kugelstoßen 4. und ging als einziges Mädel von uns tapfer auf die Langstrecke. Florian Brand belegte im Hochsprung den 3. Platz. Alle Vizemeistertitel gingen an Simon Körber in der Altersklasse M13. Bei der U16 standen bei der Staffel unsere Mädels Katharina Thoma, Julia Oberseider, Nicola Lebküchner und Ruby Emmert nach einem tollen Lauf ganz oben. Außerdem wurde Julia über 35m Hürden, Ruby im Dreikampf und im Kugelstoßen sowie Katharina im 35m mit Gold belohnt.

           Robin           Mirelle      Ruby        Julia        Katharina        Nicola

7. März 2015 Deutsche Crossmeisterschaften in Markt Indersdorf

Der Deutsche Leichtathletik Verband ermittelte seine Deutschen Crossmeister 2015 in Markt Indersdorf (Landkreis Dachau). Die selektive und gut präparierte Strecke verlangte den Läufern vieles ab. Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte waren auch Läufer vom TVL am Start. Die drei U20-Läufer Simon Bauer, Oliver Kiefner und Nico Wolf mußten 5 Runden je 1.200 m absolvieren. Bester des Trios war am Ende Simon auf Rang 63 in 24:14 min. Nur zwei Räng dahinter landete Oli, er benötigte 24:30 min und Nico finished nach 27:03 min als 81.

Ergebnisliste:

Foto: Jörg Behrendt

Fotogalerie von Jörg Behrendt:

 

 

Kreishallenmeisterschaften Gunzenhausen U12

Silber für Lukas

Lukas Oberseider M11 belegte bei den Kreishallenmeisterschaften in Gunzenhausen den zweiten Rang. Im Fünfkampf bestehend aus 50 m Lauf, 50 m Hürdenlauf, Hochsprung, Speerwurf und Hallencross mußte er nur dem Lokalmatador Pierre-Mathis Debrassine den Vortritt lassen. Lukas war mit 1,36 m im Hochsprung und mit 44,27 sec. im Hallencross jeweils Bester der Veranstaltung.
Seine weiteren Ergebnisse:
50 m Lauf     8,13 sec.
50 m Hürden 9,04 sec.
Speerwurf     18,00 m

Ergebnisliste:

 

 

28. Februar 2015 Bayerische Crossmeisterschaften in Ingolstadt

Gold und Silber für TVL

Fast 700 Läufer waren bei den Bayerischen Crosslauf-Meisterschaften im Ingolstädter Hindenburgpark am Start. Darunter sechs Läufer vom TVL. Der 1.000 m lange Rundkurs war durch den aufgeweichten Boden, kurze giftige Anstiege und durch zwei eingebaute Hindernisse meisterschaftswürdig.
Seiner Favoritenrolle gerecht wurde Florian Bremm im Lauf über 2.100 m der männlichen Jugend U16. Nach der Hälfte der ersten Runde übernahm Flo die Führung und gab diese nicht mehr ab. Mit 15 Sekunden Vorsprung überquerte er als erster die Ziellinie und sicherte sich somit nach dem Titel unter dem Hallendach bereits seine zweite Bayerische Meisterschaft 2015. Mit Rang dreizehn im Gesamtrennen der U16 und Rang 5 in der Altersklasse der M14 lief Mario Mändlein nur denkbar kanpp an einer Medaille vorbei. 3 Sekunden bzw.1 Sekunde fehlten nur zu Gold bzw. Bronze. Dritter Starter des TVL im Rennen der U16 war der erst 13-jährige Simon Körber. Simon startete eine Altersklasse hoch, um mit Flo und Mario eine Mannschaft zu stellen. Simon landete in der Wertung der AK M14 auf dem 14 Platz. Im Endklassement der Mannschaftswertung holten die drei Jungs die Silbermedaille. Am Ende fehlte nur 1 Punkt auf den neuen Bayerischen Mannschaftsmeister, das Team der LG Würm Athletik.
Im Rennen der männlichen Jugend U20 und U18 über 3.100 m waren Simon Bauer, Oliver Kiefner und Nico Wolf am Start. Bester Läufer des Trios war diesmal Oli Kiefner, der eine gute letzte Runde zeigte und auf der Zielgeraden noch an Simon vorbeisprintete. In der Mannschaftswertung belegten die Drei unter 11 Mannschaften den guten fünften Platz. In der Einzelwertug kam Oli auf Rang 11, Simon auf Rang 13 und Nico auf Rang 22. Bilder Jörg Behrendt:

Fotogalerie von Jörg Behrendt

Bericht BLV

 

Zusätzliche Informationen