Leichtathletik

26. November 2016 KM Crosslauf in Rohr

Mit einer kleinen, aber erfolgreichen Delegation waren die TVL- Crossläufer in Rohr bei den Kreismeisterschaften am Start.

Robin Stritzel gewann seinen Lauf in der M11 souverän und freute sich über einen Mega Schoko-Nikolaus. Simon Körber gewann seine Wertung in der M14,

Johannes Müller belegte einen dritten Platz in seiner AK M13.

Wurfspezialistin Stina Luber machte auf ungewohntem Terrain einen engagierten Lauf und belegte als Solostarterin ihrer AK W14 den Spitzenplatz.

November 2016 Lehrgang in Oberhaching

Kaderlehrgang des BLV Teams Lauf in Oberhaching.

Vom TVL waren Ende November Flo Bremm, Simon Bauer und Oli Kiefner mit dabei.

Video:

 

 

Neuendettelsauer Schüler-Hallensportfest 2016

Der Kinderleichtathletik-Wettkampf in Neuendettelsau hat sich für die Leutershäuser Nachwuchstalente wieder einmal als gutes Pflaster erwiesen.

 Alle fünf angetretenen Mannschaften konnten in sämtlichen Altersklassen Podestplätze ergattern.

In der Altersklasse U8 belegten Anne Kohl, Hanna Albrecht, Jonas Ammon und Ben Vetter als die "TVL-Flitzer"den dritten Rang. Platz 1 ging an die "TVL-Gang" mit Sarah Thiele, Lea Johnson, Manuel Hessenauer sowie Jakob Richel.

Punktgleich landeten unsere beiden U10 Mannschaften "Red Rocketeers" (Dempsey Whetsel, Franziska Kraft, Jannes Lösel, Miriam Hessenauer, Paul Schaudi, Pilipp Oberseider) und "Red Alerts" (Ferdinand Kohl, Jasmin Schmidt, Jule Medjed, Lena Messel, Leon Albrecht, Leonie Funk, Ronja Stritzel) auf dem 2. Rang.

Unter den Ältesten belegten Isabel Ammon, Sofie Eikermann, Melina Oberseider und Robin Stritzel den dritten Rang bei den unter 12-Jährigen.

Gekrönt wurde die gute Leistung mit Robins erstem Platz in der Einzelwertung!

 

19. November 2016 Cross Festival in Ingolstadt

Flo Bremm und Simon Bauer ganz oben auf dem Treppchen

Mit einem Trio waren die Läufer vom TVL beim 15. Bayerischen Cross Festival im Ingolstädter Hindenburgpark vertreten. Regen am Vortag und Veranstaltungstag machte die Strecke für die Läufer noch anspruchsvoller.
Den Auftakt machte Oliver Kiefner im Speed Cross über 600 m. Jeder Athlet durfte zweimal laufen und beide Zeiten wurden dann addiert. Im Endklassement landete Oli in der U20 in 3:30,00 min auf dem vierten Rang. Im Rennen der Mittelstrecke über 3.100 m standen am Ende zwei Läufer des TVL ganz oben auf dem Treppchen. Flo Bremm (U18) lief in 10:36,00 min die schnellste Zeit des Tages und sicherte sich somit auch den Sieg in seiner Altersklasse. Zweitschnellster Läufer war Theo Schell (U20) aus Höchstadt, gefolgt von seinem Team Kameraden Zacharias Wedel und Simon Bauer vom TVL (beide standen in der Männerwertung ganz oben). Für alle drei Athleten wurde  letztendlich 10:40,00 min in der Ergebnisliste notiert.



Fotogalerie von Jörg Behrendt:

Ergebnisliste:

 

 

 

12. November 2016 Crosslauf in Feuchtwangen

Simon Körber gewinnt Lauf der U16

Bei der 34. Auflage des Feuchtwanger Crosslaufes konnte sich Simon Körber (M14) in einem spannenden Rennen den Tagessieg in der U16 holen. Auf der 2.500 m langen Strecke lief Simon lange auf Position drei und sicherte sich den Sieg erst im Endspurt in 10:03 min mit nur 1 Sekunde Vorsprung.
Glückwunsch an Simon!
Foto: Jörg Behrendt

5. November 2016 Lichterlauf in Rothenburg

Reinhild läuft aufs Podium

Bericht folgt

Ergebnisliste:

3. November 2016 Flo Bremm in den Bundeskader berufen

Flo Bremm in den Bundeskader berufen

Mit insgesamt 533 Kaderathleten startet der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) in das Jahr 2017 und damit den neuen Olympiazyklus in Richtung Tokio (Japan) 2020. 36 Athleten haben sich mit ihren Leistungen im Olympia-Jahr für den A-Kader qualifiziert, 276 Athleten gehören dem B-Kader an. In den C-Kader der U20-Altersklasse wurden 221 Nachwuchs-Athleten berufen.

Mit dabei ist auch erstmalig Florian Bremm (Jahrgang 2000) vom TVL.
Der Deutsche Vize-Meister über 3.000 m in der U18 wurde in den C-Kader Langstrecke berufen.

Wir gratulieren zu dieser tollen Leistung!

Bundeskader:

3. November 2016 Leistungssport Reform

 Aufgrund der angeblichen "Olympia Misere" gibt es eine neue Leistungssport-Reform

Geplant ist auch eine Reduzierung der Bundes- und Olympiastützpunkte.

Hierzu ein Bericht:

Bericht

 

29. Oktober 2016 Crosslauf in Flachslanden

Beim Auftakt Rennen zur Cross Serie des Kreises Ansbach war Simon Körber (M14) in Flachslanden am Start. Auf dem 1.100 m langen Rundkurs der zweimal zu laufen war zeigte Simon ein mutiges Rennen. Am Ende reichte es im Lauf der 12-15 jährigen für den zweiten Rang. Seine Zeit: 9:40,00 min.

Foto: Jörg Behrendt

Ergebnisliste:

 

21.November 2016 Abteilungsversammlung Leichtathletik

  Abteilungsversammlung der Leichtathletikabteilung des TV1862 Leutershausen

Hiermit ergeht die herzliche Einladung an alle Mitglieder zur Teilnahme an der

Abteilungsversammlung der Leichtathletik am Montag, den 21.11.2016 um 20.00 Uhr

im Gasthof Neue Post (Nebenzimmer).

 Tagesordnung:

1. Begrüßung

2. Bericht des Abteilungsleiters

3. Bericht des Kassiers

4. Entlastung der Abteilungsleitung

5. Bestellung eines Wahlausschusses

6. Neuwahlen

7. Änderung des Abteilungsbeitrages

8. Termine 2017

9. Wünsche und Anträge

 Besprechungsvorschläge zu Nr. 9 der Tagesordnung sind spätestens 5 Tage

vor der Versammlung schriftlich beim Abteilungsleiter einzureichen.

Helge Dreßler (Abteilungsleiter Leichtathletik)

23. Oktober 2016 Kirchweihlauf in Kloster Sulz

Tagessieg für Reinhild, Stina und Erwin

Beim Kirchweihlauf in Kloster Sulz standen Stina Luber (W14) und Reinhild Lukas (F) ganz oben auf dem Siegertreppchen. Stina gewann ihre Altersklassenwertung über 1.200 m in 5:04 min. Reinhild sicherte sich zum dritten Mal in Folge den Sieg über die 7,2 km lange Strecke bei den Damen und konnte somit den Wanderpokal endgültig mit nach Hause nehmen. Ihre Siegerzeit 31:30 min. Im Lauf der U11 belegte Marwin Rennicke (M9) den 6. Rang. Senior Erwin Scheibenberger (M60) belegte in seiner Altersklasse über 2.400 m den ersten Rang in 11:51 min.

3. Oktober 2016 Werfertag in Gunzenhausen

Neue Bestleistung mit dem Diskus für Johannes

Beim Werferdreikampf (Kugel, Diskus, Speer) in Gunzenhausen belegte Johannes Müller (M13) vom TVL in der Gesamtwertung mit 1.103 Punkten den vierten Rang. Sein bestes Einzelergebnis erzielte Johannes mit dem Diskus. Hier übertraf er mit 22,34 m zum ersten Mal die 20 m Marke.
Seine weiteren Ergebnisse: 20,37 m mit dem Speer und 6,30 m mit der Kugel.

Ergebnisliste:

 

25. September 2016 Süddeutsche Senioren-Mehrkampf in Nieder-Olm

Karlheinz holt den Titel bei den Süddeutschen

Nieder-Olm ist schon traditionell Ausrichter der Süddeutschen Senioren-Mehrkampfmeisterschaften. Karlheinz hat zwei Wochen nach den Deutschen Meisterschaften nochmals 168 Punkte on Top erzielt und mit 2.554 Punkten sicher den Titel geholt. Seyerlein zeigte sich vor allem im Weitsprung mit 3,33 m verbessert. Im 200 m Lauf war er in 33,86 sec. klar Schnellster seiner Altersklasse. 15,95 m mit dem Speer, 23,66 m mit dem Diskus und 8:02,82 min über 1.500 m waren seine weiteren Leistungen.

Ergebnisliste:

 

25. September 2016 Kreisvergleich U16/ U14 Wendelstein

Der TVL stellte mit 5 Athleten ein großes Kontingent der Mannschaft aus dem Leichtathletikkreis Ansbach, die alle wertvolle Punkte zum Gesamtplatz 4 beisteuerten. Bei herrlichem Wetter konnten etliche Hausrekorde geknackt werden.

Vielstarterin Stina Luber (W14) übertraf zum Saisonfinale mit 30,50m im Speerwurf die wichtige 30-er Marke und belohnte sich für ihren Trainingsfleiß der letzten Wochen.

Sensationell verbessert zeigte sich Yannik Seifert (M15) in tollen 12,27sec über die 100m und mit 5,33m im Weitsprung. V.a. die famose Sprintleistung lässt für die nächste Saison einiges erwarten.

Simon Körber (M14) musste sich gegen pfeilschnelle Konkurrenz im abschließenden 800m-Lauf behaupten, ließ sich aber zu einer neuen Bestleistung in 2:32,03 min mitreißen.

Die anderen Ergebnisse: Mirelle Keitel (W13) : Weit 3,97m; Hoch 1,36m. Julia Oberseider (W15): Weit 4,34m. Simon Körber: Hoch 1,49m. Yannik Seifert: Kugel 9,67m.

Ergebnisliste:

22. September 2016 B2RUN Finale in Berlin

Platz 4 im Azubi-Lauf für Simon Bauer

Simon hatte sich auf Grund seiner Vorleistung beim Lauf in Nürnberg für das Finale der Deutschen Firmenlaufmeisterschaften in Berlin qualifiziert. Knapp 14.500 Läufer machten sich bei herrlichen Bedingungen auf den Weg um mit Kollegen die 5,9 km Distanz zu absolvieren. Ziel war das ehrwürdige Olympia Stadion. Zusammen mit Theo Schell (der für LSC Höchstadt/Aisch startet) ging es im Zug nach Berlin. Die beiden lieferten sich über die gesamte Distanz ein heißes Rennen. Theo hatte in 19:08,7 min das bessere Ende für sich und belegte den dritten Platz. Simon kam in 19:09,3 min auf Rang vier.

Ergebnisliste:

September 2016 Deutsche Senioren-Mehrkampfmeisterschaften

Bei den 18. Deutschen Senioren Mehrkampfmeisterschaften in Zella-Mehlis belegte Karlheinz Seyerlein vom TV Leutershausen den vierten Platz.

Der 76-jährige „Dauerbrenner“ konnte im Vorfeld auf Grund einer Verletzung nur bedingt trainieren. Mit seinen Einzelleistungen im Fünfkampf muss Karlheinz daher zufrieden sein. Nach der zweitbesten Leistung seiner Altersklasse über 200 m in 33,80 sec. blieb er im Weitsprung mit 3,00 m und im Diskuswerfen mit 21,87 m etwas hinter seinen Erwartungen. Mit dem Speer blieb er mit 16,82 m im Rahmen seiner Möglichkeiten. Im abschließenden 1.500 m Lauf konnte Karlheinz in 8:07,81 sec. als erster die Ziellinie überqueren. Im Gesamtergebnis sammelte er 2.386 Punkte.

 

18. September 2016 Bezirkevergleich in Leutershausen

Oberbayern gewinnt erneut die Gesamtwertung

Der Bezirk Mittelfranken war diesmal Veranstalter des Vergleichswettkampfes der sieben bayerischen Bezirke. Ausrichter war der TV Leutershausen. Trotz des miesen Wetters hatte es im Lindenhain Stadion tolle Leistungen und gute Stimmung gegeben.
photo884.jpg
Die Gesamtwertung ging erwartungsgemäß an den Topfavoriten aus Oberbayern. Bestes Team bei den Mädchen war das Team aus Schwaben. Bei den Jungs standen wieder die Oberbayern ganz oben auf dem Stockerl. Somit haben alle Teams ihren Erfolg aus 2015 erfolgreich verteidigt.

Mit Stina Luber war auch eine Athletin vom TV Leutershausen im Team der Mittelfranken vertreten. Mit 27,72 m kam Stina im Speerwurf auf den 7. Rang und verfehlte ihre Bestleistung von 28,01 m nur knapp.

Fotogalerie von Jörg Behrendt

Ergebnisliste

Bericht FLZ Ansbach von Jörg Behrendt

 

 

Bayerische Spitzenathleten zu Gast im Lindenhain-Stadion

            

Zu einem Vergleichs-Mannschaftswettkampf der sieben Bayerischen Bezirke

  trifft sich eine Auswahl der besten Nachwuchs-Leichtathleten der

Altersklassen M14 und W14 am

Sonntag, den 18. September 2016.

Die Wettbewerbe beginnen um 10.00 Uhr und werden

in verschiedenen leichtathletischen Disziplinen ausgetragen.

Das Vereinsheim ist bewirtschaftet, der Eintritt ist frei, Zuschauer sind herzlich willkommen.

05. August 2016 Läufermeeting Neustadt a.d. Waldnaab

Gelungener Saisonabschluss

In der hochkarätig besetzten Laufveranstaltung des DJK Weiden absolvierten Simon Bauer (U23) und Oli Kiefner (U20) nochmal zwei schnelle Läufe über ihre Paradediziplinen 3000m und 800m. Simon startete gut ins erste Renndrittel, musste dann aber einer erst überstandenen Erkältung etwas Tribut zollen, war aber mit seiner Endzeit von 9:14,72 zufrieden. Der Angriff auf die 9 min Schallmauer ist aber nur vertagt und dürfte bei einer weiteren positiven Leistungsentwicklung nächstes Jahr gelingen.

Oli lief ein klug eingeteiltes Rennen über die 2 Stadionrunden und kam in 2:06,58 seinem momentanen Leistungspotential ziemlich nah.

Ergebnisliste:

29.-31. Juli 2016 Deutsche Jugendmeisterschaften Mönchengladbach

Silber für Flo Bremm bei den Deutschen Jugendmeisterschaften

In Mönchengladbach wurden die neuen Deutschen Jugend-Meister in den Altersklassen U20 und U18 ermittelt. Heißbegehrt waren die Farben Gold, Silber und Bronze. Für Florian Bremm ging ein Traum in Erfüllung. Er konnte sich die Silbermedaille über 3.000 m in der Klasse U18 erlaufen.
Top-Favorit im Rennen über 3.000 m der U18 war Mohamed Mohumed (DJK VfL Willich). Der Vierte der U18-EM in Tiflis setzte sich schnell an die Spitze des Feldes und drehte seine Runden. Das Verfolgerfeld ließ es dagegen etwas ruhiger angehen und passierte die ersten 1.000 m in ca. 3:05,00 min. Flo Bremm hielt sich bis dahin immer im vorderen Mittelfeld auf. Der weitere Rennverlauf entwickelte sich für ihn wie erhofft. Die beiden Erstplazierten der Deutschen Crossmeisterschaften erhöhten das Tempo stetig, die Verfolgergruppe wurde kleiner und  Flo konnte der Spitzengruppe weiter folgen. Auf den letzten 250 m verschärfte Bremm dann das Tempo und setzte sich an die Spitze des Verfolgerfeldes. Im Spurt um Silber behielt er in 8:48,83 min knapp die Oberhand vor Malte Propp (TC Fiko Rostock; 8:48,98 min). Neben der Silbermedaille konnte sich Flo auch noch über eine neue Bestzeit freuen, er blieb zum ersten Mal unter der 9 min Marke!!
Am zweiten Tag der Meisterschaften hatte sich Flo noch für einen Start über die 2.000 Hindernis Strecke entschieden. Zu Beginn des Rennens sah es für ihn noch gut aus. Ab der Hälfte machte sich dann wieder eine alte Verletzung bemerkbar und Flo konnte das Tempo der Spitzengruppe nicht mehr halten. Er kämpfte sich trotzdem ins Ziel und belegte in 6:17,87 min den zehnten Rang.
Für Flo war es ein super Wochenende!
Herzlichen Glückwunsch!!

Video vom Lauf

Ergebnisliste:

 

Zusätzliche Informationen