Simon und Flo laufen erneut Bestleistung

Seinen ersten 10.000 m Lauf auf der Rundbahn absolvierte Simon Bauer. Die 25 Runden ging er beim Mittsommerlauf der LG Telis Finanz Regensburg an. Wie schon vor Wochenfrist über 3.000 m konnte Simon auch diesmal die vorgegebene Rundenzeit konstant halten. Lediglich auf den letzten 3 Runden mußte er auf Grund von Seitenstechen etwas kämpfen. In 32:20,33 min blieb Simon auch zum ersten Mal deutlich unter der 33 Minuten Marke. Auf der Straße über 10 km hat Simon bisher 33:12 min als Bestleistung stehen.

Am Sonntag stand Flo Bremm in Leipzig über die selten gelaufene Strecke von 2.000 m Hindernis an der Startlinie.
Vom Start weg zeigte der 20-jährige ein beherztes Rennen. In einer Verfolgergruppe laufend musste er ca. 450 m vor dem Ziel etwas abreisen lassen. In 5:44,16 min konnte er seine Bestleistung aus 2018 von 5:57,93 min deutlich verbessern. Im Gesamtranking landete Flo in dem sehr gut besetzten Rennen auf Rang 8. Sieger des Rennens wurde der Deutsche Hindernis-Meister von 2019 Karl Bebedorf in sehr guten 5:26,81 min. Der den deutschen Rekord nur knapp verfehlte. Wie bei den deutschen Meisterschaften 2019 kam der Ex-Höchstädter Martin Grau, der nun für Erfurt startet, in 5:30,86 min auf den zweiten Rang.

 

 

 

 

Simon Bauer und Flo Bremm in Regensburg top

27. Juni Uster (Schweiz)
Flo konnte bei den Schweizer Meisterschaften über 3.000 m Hindernis an den Start gehen.
Nach langer Wettkampfpause lief es für den 20-jährigen noch nicht so rund. Mit seiner Zeit von 9:27 min blieb er doch hinter seinen Erwartungen und Trainngsergebnissen zurück.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

4. Juli Regensburg
Bei der sehr gut besetzten 3.000 m Challenge in Regensburg konnten Simon und Flo bei optimalen Bedingungen ihre Bestleistungen erheblich verbessern. Im siebten von 10 Rennen ging Simon an den Start. Der 24-jährige hielt sich auf den ersten 2 km an die vereinbarten Runden-Zeiten und hatte somit noch entsprechende Reserven für die letzten 1.000 m die er in 2.52 min zurücklegte. In 8:47,61 min konnte er seine Bestleistung um 13 sec. unterbieten.
Im 8 Zeitlauf war dann Flo an der Reihe. Auf dem ersten KM liess er noch den anderen das Tempo machen. Dann drehte der 20-jährige gehörig auf. Am Ende blieb die Uhr bei 8:19;93 sec. stehen. Beide Läufer konnten somit ihre sehr guten Trainingsergebnisse bestätigen.
Glückwunsch! 



Ergebnisliste Regensburg






 

 

 

Guter Auftakt mit Bestleistungen

Einen guten Saisoneinstieg in den technischen Disziplinen zeigten Isabel Ammon (W14), Jan Weber (M15)
und Simon Körber (U20) bei Wettkämpfen in Ansbach.
Isabel konnten in beiden Wettkämpfen mit dem Stab jeweils 2,40 m überqueren. Sie steigerte ihre Bestleistung aus dem Vorjahr um 19 cm und qualifizierte sich somit bereits für die Bayerischen Schülermeisterschaften Ende September. Simon Körber konnte sich in beiden Stabhoch-Wettkämpfen jeweils um 10 cm steigern und ist nun bei 3,00 m angelangt. Jan Weber erreichte mit der 4kg Kugel ebenfalls eine neue Bestleistung. Im letzten Versuch steigerte er sich auf 10,96 m und verbesserte sich somit gegenüber dem letzten Wettkampf und 80 cm.

Weiter so!!

 

Ergebnisliste Kugel

Ergebnisliste Stabhoch

 

Flo läuft auf Platz 4

Bei den Deutschen Cross Meisterschaften im Sindelfinger Freibad fanden die Läufer einen sehr matschigen Kurs vor, der nicht einfach zu laufen war. Zu Beginn der Meisterschaftsrennen um 10.15 Uhr war Gerhard Bauer über ca. 5.500 m  am Start. Für den 61-jährigen war es das erste Rennen bei Deutschen Meisterschaften. Mit seiner Leistung und Platz 17 im Ranking zeigte sich Gerhard sehr zufrieden.
Im drittletzten Rennen der Veranstaltung stand dann Flo Bremm an der Startlinie. Die Junioren hatten den 1,1 km langen Kurs durch das Freibad 7 x zu durchlaufen. Auch wenn Flo ein fester Boden lieber gewesen wäre zeigte der 19-jährige ein gutes Rennen und belegte in seiner neuen Altersklasse U23 den vierten Rang.
Ergebnisliste M60    
Ergebnisliste U23

 

 

 

Gold und zweimal Bronze für Karlheinz

Bei den Deutschen Hallenmeisterschaften der Senioren konnte Karl Heinz Seyerlein in seiner neuen Altersklasse M80 gleich 3 Medaillen mit nach Hause nehmen. Gold gab es für ihn über 200m in guten 33,15 sec. Über 60 m konnte sich Karl Heinz in 9,93 sec. Bronze holen ebenso über die 400 m Strecke in 86,92 sec. Auch im Weitsprung konnte der 80-jährige mit 3,34 m und Platz 5 überzeugen.
Ergebnisliste:

 

 

Silber und Bronze für Flo

Mit gleich 2 Medaillen kehrte Flo Bremm von den Bayerischen Crosslauf-Meisterschaften aus dem schwäbischen Buttenwiesen zurück. Auf dem zum Teil tiefen Wiesengeläuf zeigten die fünf TVL Starter gute Leistungen.

Auf der 4.400 m langen Mittelstrecke der Männer und Junioren waren Simon Bauer und Florian Bremm am Start. Beide hatten es zu Beginn des Rennens etwas ruhiger angehen lassen. Gegen Ende der ersten Runde schloss Flo dann zu den Führenden auf und übernahm Mitte der zweiten Runde sogar die Führung während Simon Position um Position gut machte. Auf der Schlussrunde konnte Flo der Tempoverschärfung nicht ganz folgen und finishte als guter Dritter. In seiner neuen Altersklasse U23 belegte er den zweiten Platz hinter Nick Jaeger aus Penzberg. Simon kam 34 Sekunden nach Flo ins Ziel und belegte im Gesamtranking Platz 12. Beide Jungs waren mit ihrer Leistung sehr zufrieden.
Ihre Premiere bei Bayerischen Cross-Meisterschaften feierten Jan Weber (M15), Gerhard Bauer (M60) und Marlene Schmidt (U23). Die Uffenheimerin absolvierte zudem ihr erstes Rennen im Trikot des TVL. Die meisten Kilometer musste Gerhard Bauer zurücklegen. Die Senioren M60-M80 hatten immerhin 5 Runden auf dem tiefen Geläuf zurückzulegen. Gerhard belegte im 22-Teilnehmer starken Feld der M60 den 13. Rang.
Fotos: Jörg Behrendt



Ergebnisliste:

 

Mit zwei Kreistiteln kehrt der TVL von den Hallenmehrkampfmeisterschaften in Gunzenhausen zurück.
Romy Stritzel (W11) und Sarah Thiele (W10) zeigten im ausgeschriebenen Fünfkampf, was Mädchenpower ist und belegten jeweils Platz 1.
Erwähnenswert sind auch die guten Ergebnisse von Nicola Rührschneck mit Platz 2 sowie Ben Vetter und Jonas Ammon mit den Plätzen 3 und 6.

Bei den Rahmenwettkämpfen der unter 10-Jährigen sicherte sich Maya vor ihrer Schwester NIna Johnson Platz 1. Bei den Jungs teilten sich die Leutershäuser Robin Thiele und Jan Vetter den ersten Rang.
Wie bereits schon vor 14 Tagen in Ansbach konnte Max Rühl in der Klasse M9 alle Diszipline für sich entscheiden und erreichte wieder mit Bestpunktzahl Rang 1 .

Ergebnisse:
https://blv-sport.de/service/msonline/files/20208388-e.htm

2020-02-15-14h58m16.jpg

7. Platz für Simon Körber

Simon Körber U20 zeigt bei den Bay. Hallen-Mehrkampfmeisterschaften einen guten ausgeglichenen Wettkampf. Mit den neuen Anforderungen seiner Altersklasse kommt er auf Anhieb gut zurecht und beweist sein leichtathletisches Allroundkönnen. In allen Disziplinen bewegt er sich am oberen Leistungsvermögen, im Stabhochsprung scheitert er nur knapp an der 3m-Schallmauer.




Ergebnisliste:

Simon auf dem Treppchen

Simon Körber startet in seiner neuen AK U20 voll durch und holt sich verdient die nächste Medaille bei den Hallenmeisterschaften in München. Im Vergleich zur letzten Saison steigert sich der Colmberger um ca 10cm und bestätigt seine tolle Form im dritten Wettkampf hintereinander mit 1,90m und mehr. Simon startet gut in den Wettkampf und überspringt locker die ersten Höhen und braucht nur für die letzten Höhen einen Versuch mehr. Bei der Schlusshöhe hat Simon dann leider keine perfekt gelungenen Sprünge, so dass er knapp unter seiner Bestleistung bleibt, aber trotzdem hochzufrieden mit seiner Leistung sein kann.



Ergebnisliste:

 

Flo Bremm absolvierte sein zweites Höhentrainingslager. Wie bereits beim ersten Höhentraining zog es den 19-jährigen wieder nach Kühtai in Tirol. Auf ca. 2.000 m Höhe standen an 12 Tagen viele Kilometer auf Langlaufskiern an, normale Dauerläufe und Läufe Bergan. An vier Tagen war auch Trainingskollege Simon Bauer auf Besuch und beide konnten ein paar Trainingseinheiten zusammen durchführen.
Am 16. Februar stehen dann die Bayerischen Cross-Laufmeisterschaften auf dem Programm.

 

 

Bei der ersten Wettkampfteilnahme des Jahres konnten sowohl die Leichtathleten der Altersklasse U10 als auch die der Klasse U12 Podestplätze in Ansbach erobern.

Die jüngeren Athleten hatten 35m Sprint und Hürden, Hochweitsprung, Heulerwurf und einen abschließenden Stadioncross zu absolvieren. Dies taten Nina und Maya Johnson, Maria Schaudi, Max Rühl und Robin Thiele in bester Manier und sicherten sich den ersten Platz.

Die Kinder der Altersklasse U12 hatten neben den gleichen Laufdisziplinen Hochsprung und Hallenspeerwurf zu meistern. Die krankheitsgeschwächte Mannschaft um Lea Johnson, Romy Stritzel, Florentine Weidner, Nicola Rührschneck und Jonas Ammon erreichte dabei den sechsten Rang.
Die zweite Leutershäuser Mannschaft um Zoe Wilzin, Lilly Dahmen, Sarah Thiele, Elisa Foerster, Ben Vetter und Manuel Hessenauer erreichten einen hervorragenden zweiten Rang und mussten sich bei acht angetretenen Mannschaften lediglich den Feuchtwangern Sportlern geschlagen geben.
Sarah Thiele stach durch die beiden Tagesbestleistungen im Crosslauf und mit übersprungenen 1,20m in ihrem ersten Hochsprungwettbewerb heraus.